• Andreas Glück

Presse: Mein Statement zur Frage ob Deutschland im Alleingang Impfstoff von Sinopharm kaufen soll

Herr Dr. Siebenhaar vom Handelsblatt hat mich gefragt, ob Deutschland sich ein Beispiel an Ungarn nehmen soll, welches bereits fünf Millionen Impfdosen von Sinopharm gekauft hat. Meine Antwort ist klar:

"Nein. Für mich stand von Anfang an fest, dass es keine Abstriche bei der Patientensicherheit geben darf. Aus diesem Grund halte ich es für richtig, nicht über die Notzulassung in einzelnen Mitgliedsstaaten zu arbeiten. Ungarn hat dem Impfstoff von Sinopharm eine Notzulassung erteilt und übernimmt damit auch die Haftung für den Impfstoff. Bei Marktzulassungsverfahren liegt die Haftung auf Seiten der Impfstoffhersteller. Das beschleunigte Marktzulassungsverfahren durch die europäische Arzneimittelbehörde EMA halte ich für den richtigen Weg. Dies ist für Impfwillige mit einer höheren Sicherheit verbunden."